1 Immobilie zum Kauf in Puntallana

1
Weitere Orte:
Repräsentative Villa in erster Meereslinie in Puntallana

Puntallana, Repräsentative Villa in erster Meereslinie in Puntallana

400 m²

10.600 m²

5

€ 1.480.000,-

1

Porta Tenerife - Ihr Immobilienmakler in Puntallana!

Sie möchten eine Immobilie in Puntallana kaufen oder haben eine Frage zu unserem Immobilienangebot auf Teneriffa? Sie konnten Ihr(e) Traum-Villa in Puntallana noch nicht finden? Rufen Sie uns unter +34 971 698 242 an oder senden Sie uns eine Email. Unsere Porta Tenerife Immobilienmakler in Puntallana beraten Sie gerne und finden für Sie Ihre Traumimmobilie.

Informationen über Puntallana auf Teneriffa

Puntallana liegt auf der Ostseite der Insel La Palma. Die üppig grüne Landschaft beherbergt eines der Gebiete auf La Palma mit Lorbeerwald und - u.a. im Barranco del Agua - viele endemische, also nur auf den Kanaren beheimatete Pflanzen. Sie wird von den an den Hängen der Berge abregnenden Passatwolken versorgt, während die Küste meist in der Sonne liegt und ca. 2700 Sonnenstunden im Jahr bietet. Es gibt daher gute Weinlagen und Flächen für Obst- und Gemüseanbau in Puntallana. Direkt südlich angrenzend liegt die Hauptstadt der "Isla Bonita", Santa Cruz de la Palma, so dass alle Annehmlichkeiten für den täglichen Bedarf, wie Geschäfte, Restaurants, Bars, ärztliche Versorgung und kulturelle Angebote, in der Nähe liegen.

Das Gemeindegebiet zieht sich vom Meer bis zum Nationalpark im gigantischen Vulkankrater, der Caldera de Taburiente, hinauf. An der Piedra Llana auf dem Rand der Caldera in einer Höhe von 2321 Metern liegt der höchste Punkt der Gemeinde. Fantastische Ausblicke über die Küstenlandschaft und bisweilen bis nach Teneriffa und La Gomera bieten aber auch zahlreiche tiefer gelegene Aussichtspunkte, wie z.B. der Mirador de la Montaña oder der Mirador Las Vueltas de San Juanito am Barranco Seco.

Historisch bedeutend sind mehrere Kirchen in Puntallana, so San Juan Bautista und Santa Lucía, die mit der Figur des heiligen Schutzpatrons bzw. der Jungfrau von Santa Lucía flämische Werke des 16. Jahrhunderts beherbergen, und die Wallfahrtskapelle San Bartolomé, die aus der gleichen Zeit stammt und von der aus sich auch ein weiter Panoramablick bietet. Eine besondere kulturell und historisch interessante Sehenswürdigkeit ist auch das ethnografische Museum Casa Luján, welches die Zeit der Guanchen lebendig werden lässt. Bedeutende Siedlungsspuren und Felsenzeichnungen wurden u.a. in den höheren Lagen an der Caldera gefunden.

An der romantischen Steilküste gibt es zum Schwimmen und Sonnen einen der schönsten Strände der Insel, die von Felsen eingerahmte und mit feinem schwarzen Lavasand ausgestattete Playa de Nogales.